Krätze Therapie

Krätze Therapie

Wenn bei Dir Krätze diagnostiziert wurde, dann sollte sofort mit der Krätze Therapie begonnen werden. Diese besteht in erster Linie darin, die Milben, die die Krankheit auslösen, zu vernichten.

Welche Mittel wirken gegen Krätzue-Milben?

krätze-therapieDie Sarcoptes scabiei variatio Hominis (das ist der wissenschaftliche Name der Krätze-Milbe) lässt sich mit Salben und Sprays aber auch innerlich mit Krätze-Tabletten bekämpfen. Das am häufigsten verwendete Mittel ist eine Creme, die den Wirkstoff Permethrin enthält. Dieser gehört zu der Gruppe der Insektizide und Akarizide (Milbenabtötungsmittel) und ist auch in vielen Tierarzneimitteln, Pflanzenschutzmitteln und Insektensprays enthalten. Er tötet sowohl Krätze-Milben als auch andere Milbenarten, aber auch Flöhe, Läuse und andere Schadinsekten zuverlässig ab. Der Arzt verschreibt Dir sehr wahrscheinlich gegen die Krätze genau diese Salbe. Sie muss auf die gesamte Körperfläche außer Kopf und Gesicht) aufgetragen werden, um tatsächlich alle Milben zu erwischen. Neben Permethrin verschreibt der Arzt manchmal auch ein Spray mit den Wirkstoffen Allethrin und Piperonylbutoxid. Auch dieses wird auf den ganzen Körper aufgetragen. Nicht aufgetragen sondern geschluckt werden Tabletten mit dem Wirkstoff Ivermectin. Krätzemittel sind im allgemeinen sehr wirksam und haben nur sehr geringe Nebenwirkungen. Die Behandlung mit ihnen ist in der Regel einfach, schmerzlos und sehr wirkungsvoll.

Welche Komplikationen kann die Krätze-Therapie haben und wie sind diese behandelbar?

Krätze-therapie-scabiesWie gut eine Krätze Therapie anschlägt richtet sich natürlich auch nach der Stärke des Krankheitsausbruches, nach der allgemeinen Verfassung und nach der genauen Einhaltung aller therapeutischen Maßnahmen. Ganz wichtig ist bei Krätze auch die körperliche Hygiene. Häufiges Duschen oder Baden, das Reinigen der Fingernägel etc. hilft dabei, die Vermehrung der Krätze-Milben zu erschweren und eine Neubesiedlung der Haut zu verhindern. Du musst auch dafür sorgen, dass alle Menschen aus Deinem persönlichen Umfeld sich auch gegen Krätze behandeln lassen, das nach erfolgreicher Behandlung zum Beispiel die Bettwäsche, die Handtücher und auch die Kleidung heiß gewaschen und alle Gegenstände der Körperpflege gründlich gereinigt und bei Bedarf auch desinfiziert werden. Nur so lässt sich eine Neuinfektion sicher verhindern. Wenn Du gegen einen Krätze-Befall nicht umgehend etwas tust, wird die Krankheit chronisch und zusätzlich zu den Krätze-Milben können auch Bakterien in die beschädigte Haut eindringen und schwerwiegende Krankheiten auslösen.

 

Wenn euch der Beitrag über die Krätze Therapie hier auf der Seite gefallen hat, würde ich mich natürlich sehr über ein Like auf unserer Facebook Fanpage freuen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *