Krätze Diagnose

Krätze Diagnose

Du hast Juckreiz, der vor allem nachts im Bett stärker wird? An den betroffenen Stellen ist deine Haut schuppig und gerötet? Feine rote Linien sind unter der Haut erkennbar. An einem Ende dieser Linien ist womöglich ein kleiner schwarzer Punkt vorhanden? Es ist wahrscheinlich, dass die Diagnose Krätze heißt. Bei der Krätze wird die Haut von einem Parasiten, der Krätzmilbe, befallen. Diese kleinen Spinnentiere haben sich auf den Menschen spezialisiert. Sie leben und paaren sich auf deiner Haut. Dabei kommt es zu Entzündungen. Diese verursachen den starken Juckreiz. Ihren Namen verdank diese Krankheit übrigens auch diesem Juckreiz, denn es ist fast unmöglich sich nicht zu kratzen. Sie lieben dünne Hautstellen wie zwischen den Fingern, den Zehen, unter den Achseln, im Bauchnabel, um die Brustwarzen oder im Genitalbereich.

krätze-diagnose-behandlung

Warum wird der Juckreiz nachts stärker?

Nicht nur du, sondern auch die Milben fühlen sich im Warmen besonders wohl. Unter der Bettdecke steigen die Temperaturen und die Aktivität der Tierchen.

Wie lässt sich die Diagnose Krätze bestätigen

Du hast den Verdacht, dass du die Krätze haben könntest? Ab zum Arzt mit dir und zwar sofort! Denn wenn bei dir die Diagnose Krätze heißt, wird das wahrscheinlich auch bei den Menschen in deiner nächsten Umgebung der Fall sein. Die Milben wandern von Mensch zu Mensch. Etwa wenn man in einem gemeinsamen Bett schläft oder viel Körpernähe teilt. Dein Arzt wird die juckenden Hautstellen mit einer Art Lupe untersuchen. Sollten dabei Milben, Milbeneier oder Milbenkot gefunden werden, gilt die Diagnose Krätze als bestätigt. Für gemeinschaftliche Einrichtungen wie Schulen und Kindergärten ist die Krätze meldepflichtig.

Die Diagnose lautet Krätze, was nun?

An sich bekommst du die nervigen Tierchen schnell wieder los. Es gibt Anti-Milben-Mittel in Form von Salben, die innerhalb von wenigen Tagen wirken. Allerdings sind die Nebenwirkungen teils sehr stark. Sie sind für Schwangere, Stillende und Kleinkinder nicht geeignet. Ebenso gibt es Tabletten gegen Krätze – hier sind die Nebenwirkungen oftmals geringer als beiden Salben.

Wie gefährlich ist die Krätze?

Eine Ansteckung mit der Krätze ist in der Regel eher unangenehm und nervig als gefährlich. Sie kann aber für Menschen mit Immunschwäche gefährlich werden, weil sich die Milben dann deutlich schneller ausbreiten.

 

Wenn euch der Beitrag über die Krätze Diagnose hier auf der Seite gefallen hat, würde ich mich natürlich sehr über ein Like auf unserer Facebook Fanpage freuen.
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *